Die spanische Notiz an der Badezimmertür: La luz funciona !!!

spanische Notiz an der Badezimmertür: das Licht funktioniert!

Für alle diejenigen, die die spanische Notiz la luz funciona !!! nicht verstehen gibt es hier die besonders einleuchtende Übersetzung: Das Licht funktioniert! Nicht das Licht hier in spanischen Wohnungen ein Fremdwort wäre und die Spanische überall Kerzen stehen haben, es ist ganz einfach ausgefallen, d.h. die Badezimmerlampe ist durchgebrannt. Das die Spanier für ihre manaña-Mentalität gerade zu berüchtigt sind, hat sich auch hier wieder bestätigt, denn natürlich machten weder Iria noch Tini irgendwelche Anstalten für eine Ersatzlampe zu sorgen!

Lexi hat sich heute morgen drum gekümmert und so können wir ab sofort wieder mit Licht Duschen! Ach, nicht das hier jemand denkt auch SrNaranja würde der spanische Mentalität nach die kaputte Lampe ignoriert haben, aber im Saleses, dem Einkaufszentrum wo es eigentlich Alles gibt, gab es genau unsere Lampe nicht. Lexi hat sie heute morgen im Chinaladen, bzw. Kinaladen wie Lexi es sagt, gefunden!

Deutsche Kochkünste in unser spanischen Wohngemeinschaft

deutsche Kochkünste in unser spanischen Wohngemeinschaft

Die deutschen Kochkünste kommen in unserer Deutsch-Spanischen-Wohngemeinschaft allgemein gesehen etwas kurz, so kurz das die Spanier unsere Kochfähigkeiten sogar gänzlich aberkennen. Wenn wir denn aber doch mal etwas machen, dann wird es gleich als mierda, Scheissfrass, bezeichnet, mal abgesehen von SrNaranjas tortilla denn diese ist ja Spanisch und so schlecht dann doch wieder nicht. Als SrNaranja eben nach Hause kam war Lexi, meine deutsche Mitbewohnerin, gerade dabei etwas auf dem Herd zuzubereiten: Spagetti mit Tomatensauce in der Pfanne angebraten.

Na hoffentlich sehen unsere beiden Spanierinnen das nicht, sonst haben wir gleich wieder eine Diskussion wegen der deutschen Kochkünste!

Der Putzplan in unserer deutsch – spanischen – Wohngemeinschaft

SrNaranja sitzt gerade noch in der Küche, ich schreibe Blogbeiträge, als Lexi zur Tür hereinkommt. Sag mal Norman:

  • Weißt du warum der Wasserhahn im kleinen Bad läuft?
  • Kann es sein das unsere beiden spanischen Mitbewohnerinnen heute morgen wieder besonders laut waren?
  • Heute ist Donnerstag, …, also muss ich putzen?

Nein, keine Ahnung! Ja, Iria und Tini haben mich heute morgen ebenfalls geweckt! Hm, wenn du heute nicht putzen magst können wir gerne Tauschen! Sehr schön, ich bin laut unserem Putzplan nämlich jeden zweiten Montag mit Putzen dran, wobei mir der Donnerstag viel besser passen würde … bei Lexi ist es genau umgekehrt. Schön das wir das dann geklärt haben.

SrNaranja putzt dann jetzt mal …

Gemeinschaftskochen in unser spanischen WG

Hatte ich noch gerade drüber geschrieben, das wir nie Platz im WG-Kühlschrank und auch ein kleines Problem mit dem Mangel an ojas, Töpfen, haben. Heute Mittag, wobei 15:00 – 16:45 Uhr eindeutig spanische Zeiten sind, kam es aber noch besser. Zu Fünft hatten wir uns in der Küche versammelt um zu Kochen … mehr oder weniger.

Tini hat für sich und ihren Freund algo con pollo, irgendwas mit Hühnchen, zubereitet, während Iria sich Reis warm machte. Wieder erwarten, weil „SrNaranja isst ja sonst nur Nudeln“, bereitete ich heute tortilla zu. Kartoffeln schälen, geschälte Kartoffel würfeln und in Olivenöl an-fritieren und mit Ei mischen, etwas Salz dazu und alles zusammen in die Pfanne … ganz einfach!

Hat auch alles wunderbar geklappt und obendrein gab es natürlich viel zu Lachen, denn so richtig Platz für 3 kochende Personen und zwei Zuschauer haben wir ja nicht, obwohl wir wieder überlegt hatten die Couch in die Küche zu stellen. Quidate, aufgepasst, hiess es nicht zu selten beim rotieren zwischen Waschbecken, Herd, Ofen und Tisch. Ach, von der Tortilla musste natürlich jeder kosten, denn wann kommt der Durchschnittsspanier schon mal dazu, Tortilla von einem Deutschen zubereitet zu bekommen.

Fazit: Falta un poco sal! – Es fehlt ein bisschen Salz!

Spanien und Pakete aus Deutschland bekommen?

Vergesst was ich bisher über Pakete aus Deutschland nach Spanien schicken schrieb, von wegen 10 Werktage oder so! Lexi, meine deutsche Mitbewohnerin, hat heute endlich das Paket bekommen welches ihre Grossmutter noch im Oktober aus Deutschland los geschickt hatte. Drei Wochen dauerte der Spaß also, und damit bedeutend länger als mein Paket aus der Heimat.

Viel interessanter: Mohnkuchen ist erstaunlich lange haltbar, eben wurde SrNaranja zu einem Stückchen eingeladen, schmeckt auch noch super … gestern war der letzte Tag laut Mindesthaltbarkeitsdatum! Nicht das ich jetzt ein Care-Paket erwarte, aber hier der dezente Hinweis das ein „blauer mit dem Flugzeug-Aufkleber“ das Paket innerhalb von 4 – 5 Werktagen ankommen lassen würde und nur ein bisschen mehr kostet!

4er WG in Spanien = nie Platz im Kühlschrank?

spanische Wohngemeinschaft: Kein Platz im Kühlschrank

Pasta, Pasta, Pasta … dafür ist SrNaranja mindestens genauso berüchtigt wie für seine eingeschränkte Garderobe, zumindest in unser spanischen Wohngemeinschaft. Nachdem wir mit Tini wieder zu viert sind, braucht es schon ein bisschen Organisationstalent um die täglichen Bedürfnisse zu koordinieren. Wobei das abwechselnde Putzen und auch die Badezimmernutzung weniger ein Problem bereiten, als fehlende Töpfe oder Platz im Kühlschrank.

Anstatt mich jedoch darüber zu beschweren habe ich gleich was viel sinnvolleres gemacht und mir eine sarten de tortilla, Pfanne um spanische Tortilla zuzubereiten, gekauft! Die nächste Tortilla die gegessen wird ist selbst gemacht, d.h. wenn ich am Perro verde, dem Titanic oder der cafeteria vorbeikommen!

Die Küche unser neues Wohnzimmer

SrNaranja, willst du deinen Lesern nicht mal erzählen wie deine Wohnung überhaupt aufgebaut ist, denn bisher kennen sie ja nur dein oranges Zimmer! Also, wir haben vier Zimmer, einen langen Flur, ein kleines und ein großes Badezimmer und eine große Küche. Es fehlt also eine Art salon, ein Wohnzimmer.

Ist aber gar nicht so schlimm, denn wir treffen uns so oder so in der Küche! So also auch heute Abend, Iria und Tini saßen am Tisch in der Küche und, nun ja, unterhielten uns. Zum Beispiel über den den fehlenden Fernseher in der Wohnung oder aber warum in der Küche eine Wandhalterung für einen Fernseher ist, aber keine Anschlussmöglichkeit, mit anderen Worten wir unterhielten uns über ein fehlendes Wohnzimmer!

Die Lösung dafür ist, zumindest laut Iria, recht einfach:
„Wir könnten ja die Couch in die Küche stellen :)“

Beim Abendbrot in der Küche

Habe ich schon davon berichtet das unsere neue Mitbewohnerin, Tini, eingezogen ist? Wir haben heute zusammen Abendbrot gegessen, wir sind in diesem Fall Iria, Tini und SrNaranja und natürlich haben wir nicht nur gegessen, wir haben uns auch unterhalten.

Wie das so ist mit der neuen Wohnung, wir haben Tini also eine Einführung in Sachen Küchenutensilien uns so gegeben und auch gezeigt wie das mit der Dusche funktioniert. Keine Angst, die Dusche funktioniert und SrNaranja muss nicht sein ganzes Geld für Axe ausgeben! Allerdings ist die Dusche ein klein wenig kaputt, so dass man die Brause entweder die ganze Zeit festhalten muss oder irgendwie an den Armaturen festklemmen muss … ist gar nicht so kompliziert!

Das mit den Duschzeiten muss jetzt wohl auch mal angesprochen werden, wo wir doch zu viert hier wohnen. Also Iria, wie ist das jetzt mit den spanischen Duschzeiten? „… wir Spanier duschen uns entweder bis 9 Uhr morgens oder gar nicht!“ OK!?

Meine neue Mitbewohnerin

Ach, meine neue Mitbewohnerin ist heute eingezogen … Lexi und Ich haben ja schon lange drauf gewartet. Sie heißt Tini und kommt aus Galizien. Mehr kann ich dazu auch noch gar nicht berichten, wir haben uns vorhin nur kurz in der Küche getroffen!

Wo ist denn die neue Mitbewohnerin?

Die Frage nach unser neuen Mitbewohnerin, d.h. wann sie denn nun wirklich einziehen würde, stellen sich Lexi und SrNaranja eben zum wiederholten mal, denn seit letzter Woche haben wir eine neue spanische Mitbewohnerin in unserer WG.

Iria konnte uns die Frage auch nicht so recht beantworten: manaña ist ja sowieso die spanische Standardantwort auf Fragen, Probleme und alles andere!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next