Erasmusstudenten unter sich: Dave darf meinen Englischaufsatz Korrekturlesen

Morgen muss ich die erste Hausarbeit für mein Seminar „1865 Nordamerika“ abgeben und da trifft es sich nicht nur gut, dass die Hausarbeit fertig ist, sondern auch, dass Dave die Arbeit wunderbar Korrekturlesen kann. Das Korrekturlesen sollte mich allerdings teuer zu stehen kommen, zwar hat Dave in den knapp 4.000 Wörtern nur eine Handvoll Fehler gefunden, aber er ließ sich dafür fürstlich entlohnen.

Zwei cañas hat mich der Spaß gekostet, 2 Euro also! Nicht der Rede wert, ausserdem Dave fand die Arbeit gelungen. Ach, die Arbeit behandelt den Film „Ragtime“ und dabei die Darstellung von Konflikten bezogen auf Rasse, Geschlecht und Gesellschaft.

Cantina Mariachi: mexikanisches Essen in Oviedo

Etwas richtiges Essen und vielleicht ein paar Beiträge mit Fotos hoch laden, stand heute Abend auf dem Programm und so ging es mit Maria ins Einkaufszentrum Los Prados. Dort gibt es nicht nur ein offenes WLAN sondern auch ein paar Restaurants zur Auswahl, neben McDonalds, Italiener, Döner- oder Sandwichladen und Sushirestaurant gibt es dort auch die Cantina Mariachi, also mexikanisches Essen. Das SrNaranja Tabasco praktisch trinkt passt da perfekt und so gab es neben dem großen Bier auch Kartoffelecken und Hähnchensandwich, sehr lecker.

Das mit den Beiträgen hat nicht ganz so geklappt wie geplant, aber das Essen war trotzdem lecker. Der Preis mit 8 Euro pro Person inkl. großem Bier ist dabei vollkommen in Ordnung gewesen!

Unglaublich: Schnee in Oviedo

Nach dem die letzten Tage konsequent im Bett verbracht wurden, wenn man mal vom Horror-Referat und dem kurzen Gang zur Apotheke absieht, wurde SrNaranja heute Nacht bereits einmal unsanft geweckt. Es schepperte am Fenster als würde jemand lauter Kieselsteine ran werfen, ein Blick aus dem Fenster verriet die Übeltäter dann aber doch eindeutig: Hagelkörner mit einem Zentimeter Durchmesser! Sollte es doch tatsächlich schneien in Oviedo, währen wir noch vor wenigen Tagen den sommerlichen Januar in Oviedo genossen haben: Zu sehen ist der Blick aus dem Fenster und der Schneemann auf dem Campus, den ich auf dem Blitzausflug in die Bibliothek sehen konnte.

Oviedo im SchneeOviedo im SchneeOviedo im Schnee und ein Schneemann

2. Bundesliga: FC Hansa Rostock gegen SC Freiburg, Live im Cafe Titanic

Das letzte Mal Hansa Rostock Live sorgte für einen grandiosen Abend mit Fussball aus Deutschland Live im Cafe Titanic, und auch heute zog es SrNaranja hier her um SC Hansa Rostock gegen SC Freiburg zu sehen. Maria und Dave waren übrigens auch dabei und sahen das eintönige Spiel welches Hansa Rostock dann auch noch verlor. Kein Vergleich bot Hansa gegenüber den letzten Montagsspiel obwohl SrNaranja dem Dave so vom Fussball von der Ostsee vorgeschwärmt hatte. Unser camarero hatte ebenfalls Mitleid mit uns und hat die Rechnung kurzer Hand ein wenig geschönt. Nur 9,50 Euro hat SrNaranja bezahlen müssen obwohl wir 9 cañas getrunken hatten und am Tisch saßen. In Spanien gibt es in der Regel drei Preiskategorien: Tresen, Tisch oder Terrasse die auch in dieser Reihenfolge jeweils mehr kosten …

Nach dem Spiel ging es direkt nach Hause ins Bett, SrNaranja verspürte schon den ganzen Tag ein böses Kratzen im Hals, hoffentlich wird das nicht schlimmer weil morgen unser Gruppenreferat im Renaissance-Seminardran ist.

Freizeitgestaltung mal anders: Bowling in Oviedo

Bowling in Oviedo

Von wegen in Oviedo könnte man nur Billard, Tischfussball, Fussball spielne oder Inline-Skaten, man kann hier auch Bowlingspielen gehen, nämlich im Parque Principado. Dieser ist zwar nur per Bus oder Bahn zu erreichenm aber es lohnt sich. Bowlen kostet in Spanien zwar etwas mehr als in Berlin, aber es macht mindestens genauso viel Spaß. Mehr sogar noch, wenn man mit Maria, Martha, Sonia und Dave unterwegs ist und so für eine internationale Mischung sorgt, viel witziger waren die Bowler auf unserer Nachbarbahn, diese waren zufälligerweise ein paar der Amerikanerinnen von unserem Campus. Klein ist die Welt und Oviedo.

Bowling in Oviedo: MariaBowling in Oviedo: SrNaranjaBowling in Oviedo: Martha, Sonia und Dave

Dienstags in Ovieo: Erasmusquiz im Asturianu, aber auf Umwegen.

Eigentlich wollten Maria und SrNaranja nur kurz im Cicero vorbeischauen, eine caña trinken, Ana Hallo sagen und vielleicht etwas Billard spielen. Irgendwie kam es dann doch anders, denn erstens war Ana gar nicht arbeiten und zweitens wollten die beiden Mädels nach dem Billard noch unbedingt ins Asturianu zum Erasmusquiz!

So ging es gegen 23:45 Uhr auch ins Asturianu, wo die Amerikaner mal wieder die Überhand hatten. Das in Oviedo recht viele Amerikaner sind, die hier meist Spanischkurse direkt an der Universität belegen, ist ja allgemein bekannt. Blockieren Nutzen sie doch ebenfalls den Computersaal um sich lautstark zu unterhalten und den nächsten Wochenendausflug zu planen … nicht das ich etwas dagegen hätte, aber manchmal …

Wie dem auch sei, das Quiz lief heute Abend richtig klasse und obwohl zwei der Amerikanischen Teams vor uns lagen, konnten wir den Dritten Platz verteidigen. Dumm nur das unsere Gruppe mit Ana, ihrem Freund, Julia, Maria, Dave und mir recht klein war und das gewonnene Bier doch so groß! Hat es dieses Mal halt etwas länger gedauert bis es dann alle war, aber Spaß hat es trotzdem gemacht!

Die Welt ist ein Dorf und Oviedo ebenfalls!

Wir wollten eigentlich nur eine Kleinigkeit Trinken gehen, wahlweise im Cafe Recuelo denn dort ist der Kellner immer besonders nett und die pinchos super frisch und lecker! Etwa eine Stunde waren wir da, als wir dann bezahlen und gehen wollten. Beim Aufstehen erkannte Maria aber eine ihrer Grundschulfreundinnen, die gerade an unserem Tisch vorbeilief … eins führte zum anderen und natürlich mussten die beiden sich kurz Unterhalten. SrNaranja drehte sich also zum Begleiter um und musste feststellen: „Hey, dich kenne ich doch?“. Ihr Begleiter war Adriano und er war in den letzten beiden Semestern Erasmusstudent an der Universität Greifswald, wo wir zwei Kurse gemeinsam belegt hatten. Die Welt ist ein Dorf!

So saßen wir bestimmt eine weitere Stunde im Cafe Recuelo

Vorbereitung auf die Grammatikklausur auf Spanisch

Im Kurs „1831 English Literature IV“ schreiben wir nächsten Dienstag eine Grammatikklausur und obwohl SrNaranja keine Probleme damit hat, verständliche und korrekte englische Sätze zu Formulieren, treibt mich diese Vorbereitung in den Wahnsinn. Fünf Minuten blättere ich durch die kopierten Aufgabenblätter, ein riesiger Stapel, bis SrNaranja sich entscheidet es komplett sein zu lassen. Bei der Grammatikklausur geht es nämlich nicht direkt darum zu wissen was die richtige grammatische Form ist, sondern darum das ganze auch noch zu erklären.

Fazit nach der Rückgabe der Klausur: Note 3,5/10
– es reicht nicht zu wissen wieso ein Satz mehrere Bedeutungen haben kann, es reicht auch nicht zu erklären wieso das so ist, es braucht den exakt auswendig gelernten Satz aus dem Lehrbuch um die Punkte zu bekommen.
– es ist normal das 80 % des Kurses durch diese Grammatikklausur fällt, passiert jedes Jahr.
– SrNaranjas Note ist nicht traumhaft, aber den Kurs habe ich trotzdem bestanden.
– ach ja, wer dachte das Textzusammenfassungen mit exakt 100 Worten schon etwas komisch sind, diese Grammatikklausur stand dem in keiner Weise nach.

Das deutsch – spanische – Saufgelage in Oviedos Innenstadt

Es war aber auch eine große Überraschung im Hipercor, als SrNaranja in der Bierabteilung Köstritzer entdeckte! Das muss ja ausgenutzt werden und so haben Maria, Martha und SrNaranja heute Abend eine botellon, ein Saufgelage im Freien – typisch spanisch, mit drei Falschen Köstritzer und einer Tüte Chips veranstaltet. Im Gegensatz zu den Spaniern aber, die kleine Gassen oder offene Plätze bevorzugen, haben wir uns in die Fussgängerzone gesetzt. Carmen und Carlos vom hospitalityclub liefen dort natürlich genau in diesem Augenblick lang und erkannten Martha und SrNaranja natürlich, nach einem kurzen Gespräch haben wir uns entschieden gemeinsam Tischfussball spielen zu gehen.

Es ging also in unsere Stammbar, einer Spielbar mit Tischfussball in Oviedo, in der Calle Rosal, wo ein Spiel lediglich 40 Cent kostet. Während Martha, Maria und SrNaranja von ihren Fähigkeiten beim Tischfussball recht überzeugt waren, mussten wir aber feststellen das Carmen und Carlos ebenfalls ordentlich Spielen können. Es waren drei sehr spannende Spiele, nicht das wir zu wenig Geld dabei gehabt hatten, vielmehr schließt die Spielbar schon gegen 22:30 Uhr und wir waren etwas spät dran!

Der Abend war jetzt aber nicht vorbei, denn obwohl Carmen und Carlos eigentlich eine DVD ausleihen wollten, konnten wir sie dazu überreden doch vielleicht später in die Sidreria Rincon del Tapeo auf der Calle Gascona nachzukommen. Dort zog es uns Drei nämlich zum Sidratrinken hin. Carmen und Carlos kamen uns auch alsbald besuchen da die DVD nicht verfügbar war und unsere Überredungskünste wohl ihr übriges getan hatten. So fanden im Verlauf des Abends noch viele weitere Sidraflaschen ihren Weg auf unseren Tisch, genauso wie eine große Portion patatas fritas und eine racion algo, raciones sind größere Portionen von spanischen Gerichten die man zum Beispiel in Sidrerias oder Bars bekommen kann. Es wurde also spät …

Ein neuer Pub auf unserer Liste: das Flandes in Oviedo

Heute Abend waren Maria und SrNaranja zusammen mit Lourdes und Wladimir im Flandes, denn Lourdes hatte Geburtstag und wollte gerne etwas Trinken gehen. Das Flandes, dumm das ich keine Kamera dabei hatte, ist wie eine typischer Pub eingerichtet und verfügt aber Abends über eine kleine Speisekarte, ausserdem gibt es einen Billardtisch und einen Kicker in der Bar! Das beste ist jedoch die Auswahl an verschiedenen Bieren die es dort gibt, die zwar nicht mit dem Paco’s mithalten kann, aber dafür aber großzügiger eingerichtet ist! Neben einem Guiness gab es als Snack Nuggets mit Käse und Jalapeños gefüllt, sehr lecker aber nur mit Messer und Gabel genießbar!

Das Flandes ist übrigens direkt gegenüber vom Titanic, wenn man mal den Park, den Spielplatz und die Schule mit dem Sportplatz ignoriert!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 Next