Das Erasmus – Auslandssemester in Spanien neigt sich dem Ende: Rückflug gebucht.

Welcher Billigflieger fliegt besonders günstig von Spanien nach Deutschland, bevorzugter Weise natürlich von Oviedo nach Berlin? Es gibt da momentan genau drei Möglichkeiten:

  1. mit Easyjet von Oviedo nach London und von London mit Easyjet, Airberlin oder Ryanair nach Berlin ab 65 Euro
  2. mit AirBerlin von Oviedo über Mallorca nach Berlin ab 62 Euro
  3. mit Easyjet über Madrid nach Berlin ab 54 Euro

Im letzten September bin ich den Flug von Berlin nach Oviedo mit Ryanair und Easyjetz geflogen, was in einem Chaos in Stansted endete und absolut nicht empfehlenswert ist. Meinen Heimaturlaub über Weihnachten und Silvester hatte ich daher mit AirBerlin organisiert, die seit Oktober Oviedo mit im Angebot haben. Der Hinflug mit Airberlin von Oviedo nach Berlin verlief einwandfrei, wenn man mal von der 15-minütigen Verspätung und dem verpassten Anschlusszug in Berlin absieht. Der Rückflug im Januar mit Airberlin von Berlin nach Oviedo verging kurz und schmerzlos, es gab keinerlei Probleme, so muss Fliegen sein. Der Clou bei AirBerlin ist zum einen das „durchgescheckte Gepäck“, so das man nicht nochmals seinen Koffer für den Anschlußflug aufgeben muss, zum anderen gibt es bei AirBerlin Essen und Unterhaltung an Board, und ausserdem darf man seine Inline-Skates gratis als zusätzliches Handgepäck mitnehmen! Genial.

Meinen finalen Rückflug am 8. März habe ich jedoch mit Easyjet von Oviedo über Madrid nach Berlin gebucht, denn AirBerlin konnte mir keine günstigen Flüge anbieten, und Easyjet mit seinen 54 Euro war sogar um die Hälfte günstiger! Das einzige Problem ist das Gepäck, denn momentan habe ich noch viel mehr als 20 Kg und einen Trolley der bei meinem letzten Easyjetflug nicht akzeptiert wurde!

Hier sind also die Flugdaten:
Dobberstag, 08. März: Oviedo – Madrid 16:05 – 17:10
Donnerstag, 08. März: Madrid – Berlin 19:25 – 22:30

Das inoffizielle Greifswalder – Erasmus – Treffen vor Alimerka in Oviedo

Genau in diesen Momenten hat SrNaranja seine Kamera natürlich nicht dabei: Annika, Kathi, Martha und SrNaranja treffen sich zufällig vor dem Alimerka in der Calle Foncalada in Oviedo. Auch wenn SrNaranja immer schreibt Oviedo wäre ein Dorf, es ist heute das erste Mal das wir uns alle gemeinsam in der Stadt treffen, komischer weise wollten alle zum gleichen Zeitpunkt einkaufen!

Jaja, Oviedo ist ein Dorf und Greifswalder trifft man überall!

Bei gutem Wetter: Wäschewaschen

Wäschewaschen in Oviedo

Während wir gestern den großen Putztag in unser spanischen Wohngemeinschaft veranstalten haben, hat SrNaranja auch gleich mal seine Wäsche gewaschen. Für die nächsten beiden Tag war nämlich gutes Wetter angekündigt. So sieht es übrigens aus, wenn SrNaranja seine orangen T-Shirts gewaschen hat!

Großer Putztag in unserer spanischen WG

Wie war das noch gleich gestern Abend? Que parte del piso quieres limpiar Orange? Welchen Teil der Wohnung magst du reinigen, Norman? Das große Bad, die Küche oder das kleine Bad und den Flur? SrNaranja hat sich für das kleine Bad und den Flur entschieden. Heute Morgen um 11 Uhr ging es dann los. Das heißt wir trafen uns erst zum Frühstück, wobei wir uns viel mehr in der Küche angesammelt haben. Beginnend mit Lexi, die schon um 8:45 Uhr aufgestanden war – hieß es doch por la manaña, morgens – und mir, kurz darauf kam auch Tini in die Küche, nur auf Iria galt es zu warten. Lexi und SrNaranja durften sich mal wieder anhören, dass Deutsche nicht kochen können und wenn sie essen nur irgendwelchen Mist … aber das meinen die beiden bestimmt nicht so fies wie sie es immer sagen.

großer Putztag in unserer spanischen Wohngemeinschaft in Oviedogroßer Putztag in unserer spanischen Wohngemeinschaft in Oviedogroßer Putztag in unserer spanischen Wohngemeinschaft in Oviedo: SrNaranja beim Wäscheaufhängen

Vamos?, Wollen wir? Aus Irias Zimmer schallt Musik, Rosaria mal wieder und SrNaranja würde die CD am liebsten aus dem Fenster werfen! Lexi und Tini nehmen sich die Küche vor, Iria verschwindet ins große Bad und ich ins kleine. Die Kamera darf natürlich nicht fehlen.

Die Welt ist ein Dorf und Oviedo ebenfalls!

Wir wollten eigentlich nur eine Kleinigkeit Trinken gehen, wahlweise im Cafe Recuelo denn dort ist der Kellner immer besonders nett und die pinchos super frisch und lecker! Etwa eine Stunde waren wir da, als wir dann bezahlen und gehen wollten. Beim Aufstehen erkannte Maria aber eine ihrer Grundschulfreundinnen, die gerade an unserem Tisch vorbeilief … eins führte zum anderen und natürlich mussten die beiden sich kurz Unterhalten. SrNaranja drehte sich also zum Begleiter um und musste feststellen: „Hey, dich kenne ich doch?“. Ihr Begleiter war Adriano und er war in den letzten beiden Semestern Erasmusstudent an der Universität Greifswald, wo wir zwei Kurse gemeinsam belegt hatten. Die Welt ist ein Dorf!

So saßen wir bestimmt eine weitere Stunde im Cafe Recuelo

Vorbereitung auf die Grammatikklausur auf Spanisch

Im Kurs „1831 English Literature IV“ schreiben wir nächsten Dienstag eine Grammatikklausur und obwohl SrNaranja keine Probleme damit hat, verständliche und korrekte englische Sätze zu Formulieren, treibt mich diese Vorbereitung in den Wahnsinn. Fünf Minuten blättere ich durch die kopierten Aufgabenblätter, ein riesiger Stapel, bis SrNaranja sich entscheidet es komplett sein zu lassen. Bei der Grammatikklausur geht es nämlich nicht direkt darum zu wissen was die richtige grammatische Form ist, sondern darum das ganze auch noch zu erklären.

Fazit nach der Rückgabe der Klausur: Note 3,5/10
– es reicht nicht zu wissen wieso ein Satz mehrere Bedeutungen haben kann, es reicht auch nicht zu erklären wieso das so ist, es braucht den exakt auswendig gelernten Satz aus dem Lehrbuch um die Punkte zu bekommen.
– es ist normal das 80 % des Kurses durch diese Grammatikklausur fällt, passiert jedes Jahr.
– SrNaranjas Note ist nicht traumhaft, aber den Kurs habe ich trotzdem bestanden.
– ach ja, wer dachte das Textzusammenfassungen mit exakt 100 Worten schon etwas komisch sind, diese Grammatikklausur stand dem in keiner Weise nach.

Die Tücken des beim telefonischen bestellen beim Pizza Movil Lieferservice

Gerade eben saß Lexi mit mir beim Frühstücken in der Küche und erzählte mir von ihrem gestrigem Anruf bei Pizza Movil, das ist einer der vielen Lieferservice hier in Oviedo. Bei der Bestellung gab es keine Probleme, sind die Pizzen ja alle mit eindeutigen Namen beschrieben, nur kam dann wohl das Thema des Namens und der Adresse. Nun gut, die Adresse ist auch kein Problem, schließlich sind die Mitarbeiter von Pizza Mivil ja alle aus Oviedo und kennen sich aus und entscheidend sind sowieso nur die Haus- und Wohnungsnummer, die große Hürde kam dann mit dem Namen.

Was macht denn der arme Deutsche mit seinem ach so komplizierten Namen? Nach dem Lexi jeden falls ihren Nachnamen buchstabierte, drei Buchstaben also kein Problem, verzweifelte die Telefonistin dann aber am Vornamen. Das Problem wurde kurzer Hand damit gelöst, dass Lexi einen neuen Namen von der Telefonistin bekommen hat: Patricia!

Das deutsch – spanische – Saufgelage in Oviedos Innenstadt

Es war aber auch eine große Überraschung im Hipercor, als SrNaranja in der Bierabteilung Köstritzer entdeckte! Das muss ja ausgenutzt werden und so haben Maria, Martha und SrNaranja heute Abend eine botellon, ein Saufgelage im Freien – typisch spanisch, mit drei Falschen Köstritzer und einer Tüte Chips veranstaltet. Im Gegensatz zu den Spaniern aber, die kleine Gassen oder offene Plätze bevorzugen, haben wir uns in die Fussgängerzone gesetzt. Carmen und Carlos vom hospitalityclub liefen dort natürlich genau in diesem Augenblick lang und erkannten Martha und SrNaranja natürlich, nach einem kurzen Gespräch haben wir uns entschieden gemeinsam Tischfussball spielen zu gehen.

Es ging also in unsere Stammbar, einer Spielbar mit Tischfussball in Oviedo, in der Calle Rosal, wo ein Spiel lediglich 40 Cent kostet. Während Martha, Maria und SrNaranja von ihren Fähigkeiten beim Tischfussball recht überzeugt waren, mussten wir aber feststellen das Carmen und Carlos ebenfalls ordentlich Spielen können. Es waren drei sehr spannende Spiele, nicht das wir zu wenig Geld dabei gehabt hatten, vielmehr schließt die Spielbar schon gegen 22:30 Uhr und wir waren etwas spät dran!

Der Abend war jetzt aber nicht vorbei, denn obwohl Carmen und Carlos eigentlich eine DVD ausleihen wollten, konnten wir sie dazu überreden doch vielleicht später in die Sidreria Rincon del Tapeo auf der Calle Gascona nachzukommen. Dort zog es uns Drei nämlich zum Sidratrinken hin. Carmen und Carlos kamen uns auch alsbald besuchen da die DVD nicht verfügbar war und unsere Überredungskünste wohl ihr übriges getan hatten. So fanden im Verlauf des Abends noch viele weitere Sidraflaschen ihren Weg auf unseren Tisch, genauso wie eine große Portion patatas fritas und eine racion algo, raciones sind größere Portionen von spanischen Gerichten die man zum Beispiel in Sidrerias oder Bars bekommen kann. Es wurde also spät …

Ein neuer Pub auf unserer Liste: das Flandes in Oviedo

Heute Abend waren Maria und SrNaranja zusammen mit Lourdes und Wladimir im Flandes, denn Lourdes hatte Geburtstag und wollte gerne etwas Trinken gehen. Das Flandes, dumm das ich keine Kamera dabei hatte, ist wie eine typischer Pub eingerichtet und verfügt aber Abends über eine kleine Speisekarte, ausserdem gibt es einen Billardtisch und einen Kicker in der Bar! Das beste ist jedoch die Auswahl an verschiedenen Bieren die es dort gibt, die zwar nicht mit dem Paco’s mithalten kann, aber dafür aber großzügiger eingerichtet ist! Neben einem Guiness gab es als Snack Nuggets mit Käse und Jalapeños gefüllt, sehr lecker aber nur mit Messer und Gabel genießbar!

Das Flandes ist übrigens direkt gegenüber vom Titanic, wenn man mal den Park, den Spielplatz und die Schule mit dem Sportplatz ignoriert!

Donnerstag ist Fussballtag auf dem Campus der Universität Oviedo

Fussballtag mag vielleicht etwas übertrieben klingen, aber ab 16 Uhr spielen wir auf jeden Fall Fussball auf dem Campus. Wir das sind in aller Regel die spanischen Studenten und eine Handvoll Erasmi und heute ließ die Menge an potentiellen Mitspielern sogar drei Mannschaften zu: zwei spanische Teams und eines aus Erasmusstudenten. So durften Dave und SrNaranja zum ersten Mal in einem Team spielen, zusammen mit den drei Irren Iren! Es sollte übrigens durchaus spannend werden, denn sowohl Dave als auch die Iren hatten einen guten Tag zum Spielen erwischt und so hießt es dann wider Erwarten Spanien gegen Europa im Finale!

Die Spanier haben übrigens verloren!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 31 32 33 Next